Speisen mit „MAVRIO“

Leicht süsslich, gehaltvoll, nachhaltig, fruchtig und ausgewogen lädt der Mavrio einfach so zum Geniessen ein. Er präsentiert sich aber auch als idealer Begleiter zu Bündnerfleisch, Carpaccio, Terrinen, Fleischgerichten, Truthahn oder heissem Schinken. Er gefällt auch zu einem kräftigen Braten, zu Lasagne und Pizza, Rösti, Gemüsegratin, Pilzgerichten und Blauschimmelkäse. Die ideale Trinktemperatur liegt bei 16 –

MAVRIO – Die Negroamaro-Traube

Die Negroamaro-Traube trotzt selbst dem Scirocco Die Rebe hat sich während Jahrhunderten an das heisse Klima Süditaliens gewöhnt. Sie trotzt den Scirocco-Winden und dem Sand aus der Sahara und entwickelt eine einzigartige Kraft und Intensität. Die apulischen Winzer holen aus der Traube das Beste heraus Die Winzer der apulischen Region Tarento begegnen der Traube mit

MAVRIO – Die Geschichte

Seit mehr als 2.000 Jahren wird die Negroamaro-Traube angebaut Wer kann auf eine so lange Geschichte zurückblicken? Bereits die Griechen kultivierten die Negroamaro-Traube. Seit mehr als 2.000 Jahren wird die Rebe in Apulien angebaut. Im südlichen Zipfel Italiens, im Absatz des Stiefels feiert die Negroamaro-Traube eine eigentliche Renaissance. Die süditalienischen Winzer haben die autochthone rote

MAVRIO – Die Region

Der Wein aus dem geschichtsträchtigen Apulien Der italienische Stiefelabsatz hat in mehr als 2.500 Jahren zahlreiche Eroberer erlebt. Nach den Griechen, Römern und Normannen besetzten Franzosen und Spanier das Land. Sie alle hinterliessen spannende Spuren, die heute zu den touristischen Attraktionen der Region gehören. Im Land der Mandeln, Oliven und Tomaten In den fruchtbaren Küstenebenen